Gesundheitskurse

Ich biete verschiedene Gesundheitskurse an, die von der zentralen Prüfstelle für Prävention zertifiziert sind. Dadurch werden die Kurse als Präventionsleistungen von allen gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Für weitere Informationen zur Kostenübernahme erkundigen Sie sich bitte direkt bei ihrer Krankenkasse. Eine Übersicht der aktuellen Kurs-Termine sind dem PDF-Dokument zu entnehmen. NEU! Kursangebot 2020

RÜCKraft – Kräftigung und Gymnastik für einen starken Rücken

In diesem Kurs lernen Sie wie einfach es ist mit Muskelkräftigung und Verbesserung der Beweglichkeit Ihre Rückengesundheit zu fördern. Denn ein starker Rücken kennt weder Schmerzen noch Einschränkungen. Der Schwerpunkt liegt auf der Kräftigung der stabilisierenden Tiefenmuskulatur. Dehn- und Beweglichkeitsübungen liefern den sinnvollen Ausgleich. Alle Übungen können gut zuhause wiederholt werden.

Beckenboden in Bewegung

Wir nehmen uns im Kurs bewusst Zeit, unseren Beckenboden zu spüren und gezielt anzusteuern. Viele Wahrnehmungs- und Kräftigungsübungen sind im Alltag unauffällig ausführbar, sodass man sich nicht extra Trainingszeit einplanen muss, um seinen Beckenboden täglich zu stärken. Außerdem besprechen wir theoretische Hintergründe und es gibt einige Tipps für beckenbodenfreundliches Verhalten im Alltag.

Nordic Walking

In fünf Schritten erarbeiten wir uns die effektive Nordic-Walking-Technik, mit der man außer jeder Menge Spaß in der Gruppe und Bewegung an frischer Luft auch ein effektives Training für die Grundlagenausdauer hat. Die gelenkschonende Sportart ist für jedermann geeignet. Sie fördert die Beweglichkeit der faszialen Strukturen und die aufrechte Körperhaltung, ebenso die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems. Zur Verbesserung der Beweglichkeit runden ein Aufwärm- und Dehnprogramm die Stunde ab.

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Bei diesem Kurs erlernen Sie die Entspannungsmethode Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson. Hierbei wird durch gezielte, willkürliche Anspannung der Muskulatur erst der Spannungszustand wahrgenommen, um dann der bewussten Entspannung der Muskulatur beim „Loslassen“ nachzuspüren. Sie lernen Entspannungseinheiten mit 4, 7 und 16 Muskelgruppen kennen, die sie je nach Ihrem persönlich verfügbaren Zeitfenster zuhause anwenden können.